Logo Seebrücke Schweiz

Netzwerk

In unserem Einsatz sind wir nicht allein.

Wir haben einige befreundete Projekte, die in ähnlichen Themenbereichen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Strategien tätig sind und mit denen wir größere oder kleinere Kooperationen pflegen. Diese Projekte leisten einen wichtigen Beitrag auf dem Weg zu einem fairen und menschlichen Migrationskontext und zu einem solidarischen Miteinander der Menschen, unabhängig von Herkunft und Aufenthaltsstatus. Sie engagieren sich da, wo der Staat versagt.

Da diese Aktivitäten mit grossem Aufwand verbunden sind, sind auch diese Projekte auf Unterstützung angewiesen und freuen sich über jegliche solidarischen Beiträge, sei es durch Spenden oder deine aktive Mithilfe!

SOS Mediterranee Schweiz

SOS Mediterranee Schweiz ist Teil des Netzwerkes SOS Mediterranee, einer europäischen humanitären Organisation zur Rettung von Menschen in Seenot auf dem Mittelmeer. Mit ihren Rettungsschiffen, der Aquarius und dessen Nachfolger der Ocean Viking haben sie seit der Gründung 2015 bereits über 30’000 Menschen in Seenot auf dem Mittelmeer gerettet. Neben der Rettung und der Begleitung von geflüchteten Menschen zu Unterstützungseinrichtungen auf dem europäischen Festland, informiert und sensibilisiert SOS Mediterranee zudem die europäische Öffentlichkeit und Institutionen, wie auch die nationalen Regierungen über die Situation der Menschen im Mittelmeer.

Watch the med Alarmphone Schweiz

Das Alarmphone ist ein transmediterranes Projekt, das mit einer Notrufnummer flüchtenden Menschen eine zweite Möglichkeit bietet, ihren Hilferuf zu übermitteln, Unterstützung mobilisiert und Druck auf die verantwortlichen Behörden ausübt, um Menschenrechtsverletzungen zu verhindern. Watch The Med Alarmphone Schweiz organisiert logistische und finanzielle Unterstützung für das Notruftelefon, führt Dokumentation und sensibilisiert die Öffentlichkeit für die Lage im Mittelmeer.

Humanitarian Pilots Initiative

Die Humanitarian Pilots Initiative ist eine im Jahr 2015 gegründete, in der Schweiz ansässige gemeinnützige Organisation, die zusammen mit Sea Watch die Operation Moonbird im Mittelmeer betreibt. Ziel dieses Projekts ist die Unterstützung der zivilen und staatlichen Seenotrettungsorganisationen aus der Luft. Dies durch das Lokalisieren und Beobachten der Boote mit Geflüchteten und Meldung der Position und Zustand der Boote an die Rettungsleitstelle und den Hilfsorganisationen vor Ort.

EuropeMustAct / CitiesMustAct Schweiz

EuropeMustAct ist eine soziale Bewegung aus NGOs und der Zivilbevölkerung, die die politischen Institutionen in Europa durch kollektives Handeln zu fairen und humanen Migrationsbedingungen hin verändern möchte. CitiesMustAct ist eine Kampagne dieser Bewegung und hat das Ziel Bürger*innen und die kommunale Politik von Städten in Europa zu überzeugen, sich für die sofortige Aufnahme von Geflüchteten aus den Lagern auf den griechischen Inseln auszusprechen, wodurch Druck auf nationale Regierungen und die EU ausgeübt werden soll.

SoliNetz Luzern

Das SoliNetz Luzern ist ein Bündnis aus zivilgesellschaftlichen Organisationen der Zentralschweiz, die sich für ein humanes Asylwesen und einen solidarischen Umgang mit geflüchteten Menschen engagieren. Durch Beratung und Unterstützung von Betroffenen, Vernetzung von solidarischen Menschen und Projekten, Sensibilisierung der Bevölkerung für die Lebensbedingungen geflüchteter Menschen und politisches Engagement sollen diese Ziele erreicht werden.

Autonome Schule Luzern

Die autonome Schule Luzern (ASL) ist ein politisches Projekt, das sich aus Menschen mit allen Aufenthaltstiteln zusammensetzt. Wir haben das Ziel, durch Bildung emanzipiert an einer Welt ohne Autorität und Herrschaft zu arbeiten. Sie bietet Kurse an, auf denen sich Menschen auf Augenhöhe begegnen und voneinander lernen.

SoliNetz Zürich

Das SoliNetz Zürich ist ein gemeinnütziger sozialer Verein, der sich für die Würde und Rechte aller Menschen, die aus politischer oder existentieller Not in der Schweiz Zuflucht suchen und für das solidarische Zusammenleben mit geflüchteten Menschen einsetzt. Durch verschiedene Projekte, von Deutschkursen über Besuche von Notunterkünften bis zu gemeinsamen Freizeitaktivitäten, trägt das SoliNetz für die Verbesserung der Situation von geflüchteten Menschen bei. Zudem sensibilisiert das SoliNetz die Bevölkerung für die Lebensbedingungen der geflüchteten Menschen und setzt sich für eine menschenwürdige Asyl- und Migrationspolitik ein.

SoliNetz Bern

Das SoliNetz Bern ist ein unabhängiger gemeinnütziger Verein, der sich für Geflüchtete einsetzt. Es bietet eine Anlaufstelle und Unterstützung für Migrant*innen in Notsituationen an und unterstützt unbegleitete Jugendliche und junge Erwachsene ohne gesichertes Aufenthaltsrecht bei der Suche nach einem Ausbildungs-/Studienplatz und hilft ihnen in der Vorbereitung. Darüber hinaus informiert und beratet das SoliNetz Fachstellen und Private und setzt sich für die Rechte von Geflüchteten und Menschen ohne regulären Aufenthaltsstatus durch Medien- und Öffentlichkeitsarbeit ein.

SoliNetz Basel

Das SoliNetz Basel ist ein sozialer Verein, der von Freiwilligen, Hilfswerken und verschiedenen migrationspolitischen und kirchlichen Organisationen getragen wird. Das SoliNetz besucht Gefangene in Ausschaffungshaft, bietet Geflüchteten Unterricht und Weiterbildungen an und steht ihnen mit Rechtshilfe und Unterstützung in Notlagen zur Seite. Der Fokus liegt dabei auf Sans-Papiers und abgewiesene Asylsuchende, jedoch werden auch Asylsuchende und vorläufig Aufgenommene unterstützt.

Be aware and share Schweiz

Be Aware and Share (BAAS) ist eine unabhängige Hilfsorganisation aus Basel, die sich für die gesellschaftliche Integration von Geflüchteten und den Aufbau kulturübergreifender Beziehungen einsetzt. Einerseits leistet BAAS für Menschen in Notlagen materielle Unterstützung und engagiert sich mit Bildungsangeboten und Jugendarbeit für die Grundrechte junger Menschen. Daneben informiert BAAS die Bevölkerung und politische Entscheidungsträger über humanitäre Projekte und Krisen, sensibilisiert sie für Herausforderungen und Chancen gegenseitiger gesellschaftlicher Integration und lenkt die Aufmerksamkeit auf Bedürfnisse von Menschen in Not, Konsequenzen politischer Entscheidungen und Verletzung von Grundrechten.

Wo Unrecht zu Recht wird…

“Wo Unrecht zu Recht wird…” ist ein Bündnis aus der Zivilgesellschaft, das sich als Reaktion auf die zunehmende Repression gegenüber abgewiesenen Asylsuchenden im Kanton Zürich gebildet hat. Sie veranstalten Aktionen, Vorträge und Veranstaltungen, um auf diese gewaltsame Politik aufmerksam zu machen und gegen sie Widerstand zu leisten. Regelmässige Besuche in den lagerartigen Notunterkünften, um die Isolation zu durchbrechen und ein Netzwerk für rechtliche Unterstützung stellen dabei unter anderen wichtige Bestandteile der Arbeit des Bündnisses dar. Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

Citykirche Offener St. Jakob Zürich

Die Citykirche offener St. Jakob solidarisiert sich mit Geflüchteten und veranstaltet Aktionen und Podiumsdiskussionen, um die ansässige Bevölkerung auf die schwierigen Lebensbedingungen der geflüchteten Menschen aufmerksam zu machen und sich für ein gutes Miteinander einzusetzen. Zusammen mit dem SoliNetz Zürich bieten sie zudem Deutschkurse an und besuchen Gefangene im Ausschaffungsgefängnis.

RiseAgainstBorders

RiseAgainstBorders ist eine Kampagne gegen die unmenschliche europäische Flüchtlingspolitik. Mit verschiedenen Aktionen und Kundgebungen macht sie auf die katastrophalen Folgen der Abschottung Europas aufmerksam und setzt sich für die Evakuierung aller Geflüchteten-Camps und die sofortige Aufnahme der Geflüchteten ein, sowie für eine solidarische und grenzenlose Gesellschaft.